Das Amstettner Symphonieorchester (ASO) geht in seinen Wurzel auf die Amstettner Philharmonische Gesellschaft zurück. Seit seiner Neugründung 1950 hat das ASO in über 220 Konzerten musiziert. Den Schwerpunkt des Repertoires bildeten stets Werke aus der Wiener Klassik und der Romantik; aber auch Barockmusik und Kompositionen des 20. Jahrhunderts wurden regelmäßig aufgeführt. Seit 2004 steht das ASO unter der künstlerische Leitung von Dr. Thomas Schnabel.