Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Ulla Obereigner

aso-ulla_obereigner.jpg ullaobereigner.jpg
rechtes Foto: © Mag. Georg Schlemmer


Die Amstettnerin Ulla Obereigner spielt seit ihrem siebten Lebensjahr Violine. Nach ihren Ausbildungsjahren an der Musikschule Amstetten studierte sie Violine an der Konservatorium Wien Privatuniversität bei Prof. Gernot Winischhofer. Im Rahmen eines Auslandssemesters am renommierten Tschaikovsky-Konservatorium in Moskau absolvierte sie 2013 einen postgradualen Lehrgang bei Prof. Asya Kushner. 2014 schloss sie ihr Studium mit dem Master of Arts in Wien ab. Eine zusätzliche weiterführende Ausbildung bekam sie bei Igor Petrushevsky ebenfalls in Wien.
Seit September 2015 spielt Ulla Obereigner als Akademistin im Symphonieorchester Luzern und wurde von diesem Orchester bereits für mehrere Auslandstourneen als Substitutin eingeladen. Die Reisen führten bis jetzt nach Holland, in die Türkei und Kroatien, in den kommenden Wochen wird sie an einer Asien-Tournee mit den Zielländern China, Singapur, Indien und Südkorea teilnehmen.
Ulla Obereigner ist Preisträgerin diverser Wettbewerbe, beispielsweise des internationalen Wettbewerbes in Pushinskie Gory bei St. Petersburg und des internationalen Beethoven – Wettbewerbes in St. Pölten.
Als Solistin trat sie mit dem Symphonieorchester Amstetten, dem Kammerensemble „Saitenstreiche“ sowie mehrfach mit dem Ensemble „Vienna Camerata“ unter der Leitung von Saulus Sondeckis auf. Mit Begeisterung ist sie auch als Kammermusikerin tätig und spielt im „Musamica Quartett“ und im “Vienna Chamber Quartet“, mit dem sie auch mehrfach Konzertreisen ins Ausland unternahm.
Ergänzend zu ihrer Tätigkeit als aktive Musikerin studiert sie seit 2014 zusätzlich Kulturmanagement an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien.
Neben der Musik gilt ihre Leidenschaft dem Sport. Als langjähriges Mitglied des Leichtathletikvereins LCA Umdasch Amstetten konnte sie als Läuferin vor allem im Mittelstreckenbereich beachtliche Erfolge erzielen.