Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen der gewählten und der aktuellen Version gezeigt.

asosite:programmeinfuehrung_fruehling2019 2019/10/29 00:29 asosite:programmeinfuehrung_fruehling2019 2019/10/29 00:30 aktuell
Zeile 22: Zeile 22:
Zur Steigerung des triumphartigen Charakters, der sich auch in dem C-Dur-Dreiklangsmotiv sowie in einem marschartigen Duktus manifestiert, erweiterte Beethoven das Orchester für diesen Schlusssatz um eine Piccoloflöte, ein Kontrafagott sowie um drei Posaunen – die bis dahin größte Orchesterbesetzung in der Geschichte der Sinfonie. Die Tendenz, dass sich in diesem Werk der Schwerpunkt vom Anfangs- in den Schlusssatz verschiebt, hat zu einer weiteren Bezeichnung der Sinfonie geführt. In Frankreich wird das Werk nicht als „Schicksalssinfonie“, sondern als „chant de victoire“ – also als Siegeshymne – bezeichnet. \\ Zur Steigerung des triumphartigen Charakters, der sich auch in dem C-Dur-Dreiklangsmotiv sowie in einem marschartigen Duktus manifestiert, erweiterte Beethoven das Orchester für diesen Schlusssatz um eine Piccoloflöte, ein Kontrafagott sowie um drei Posaunen – die bis dahin größte Orchesterbesetzung in der Geschichte der Sinfonie. Die Tendenz, dass sich in diesem Werk der Schwerpunkt vom Anfangs- in den Schlusssatz verschiebt, hat zu einer weiteren Bezeichnung der Sinfonie geführt. In Frankreich wird das Werk nicht als „Schicksalssinfonie“, sondern als „chant de victoire“ – also als Siegeshymne – bezeichnet. \\
\\ \\
-\\       +{{:edvardgrieg.jpg?120|Edvard Grieg}}<tab>{{:johannnepomukhummel.jpg?160|Johann Nepomuk Hummel}}<tab>{{:beethoven.jpg?165|Ludwig van Beethoven}}
-{{:sergeirachmaninow.jpg?160|Sergei Rachmaninow}}<tab>{{:antonindvorak.jpg?160|Antonin Dvorak}}+
\\ \\
-// v. l. n. r.: Sergei Rachmaninow, Antonin Dvorak//\\+// v. l. n. r.: Edvard Grieg, Johann Nepomuk Hummel, Ludwig van Beethoven//\\
\\ \\
\\ \\
- 
{{:lukaszeilinger.jpeg?200|Lukas Zeilinger}} \\ {{:lukaszeilinger.jpeg?200|Lukas Zeilinger}} \\